Wie sich Steppen anhört

Heute kann ich euch etwas besonderes zeigen. Da ich zu Hause keine Möglichkeit habe mit Steppschuhen zu üben ist es etwas schwierig euch mal eine Hörprobe zu zeigen.

Aber heute haben wir im Unterricht Trainingsvideos aufgenommen und bei dieser Gelegenheit entstand eine kurze Nahaufnahme von mir. Natürlich werde ich von den anderen im Hintergrund mit unterstützt 😉

Viel Spaß beim anschauen!

 

Akupressur – Entspannung durch Druck

Nachdem ich gestern meine erste Pilates Stunde hatte und dabei ruhige und meditative Musik lief habe ich Lust bekommen mich mal wieder auf meine Akupressurmatte zu legen.

Hier eine kurze Erklärung des Wortes „Akupressur“ (Wikipedia):

Die Akupressur (von lateinisch acus „Nadel“ und premere „drücken“), japanisch Shiatsu (指圧), auch Akupunktmassage genannt, ist eine Heilmethode, die insbesondere in der traditionellen chinesischen Medizin und der japanischen Medizin angewendet wird. (…) Bei der Akupressur wird stumpfer Druck auf bestimmte Punkte des Körpers ausgeübt. Diese Methode war historisch der Vorläufer der Akupunktur und benutzt dieselben Leitbahnen (Meridiane) und deren Druckpunkte (Tsubo).

Als ich zum ersten mal diese Matte ausprobiert habe war ich äußerst skeptisch und ich muss auch zugeben, dass es mich bei den ersten Versuchen nie länger wie 3 – 5 Minuten darauf gehalten hat. Aber je öfter ich es probiert habe desto länger konnte ich darauf liegen bleiben.

Ich versuche zu Beschreiben wie sich das anfühlt:

Auf diesem Bild ist eine schwarze Akkupressurmatte mit weißen Noppen zu sehen.
Akkupressurmatte

Vorweg muss ich wohl erwähnen, dass ich mich nur mit dem Rücken darauf lege. Und noch dazu im Bett – d.h. die Matratze gibt nach und nimmt bisschen Druck weg.
Wichtig beim hinlegen ist, dass man sich langsam und gleichmäßig drauf legt. Und ich dann ein wenig liege merke ich eine wohlige Wärme . Mein Rücken wird immer besser durchblutet und es fühlt sich an als würde er pulsieren. Vielleicht kennt der ein oder andere dieses Gefühl nach einem Sprint oder einer sehr

anstrengenden Übung wo dann der Kopf bzw. die Wangen anfangen zu pulsieren. So ähnlich fühlt sich dann mein gesamter Rücken an. Und dieses Gefühl hält auch eine Zeit lang nach der Matte an.

Ich stell mir einen Timer von ca 20 – 30 Minuten weil ich schon oft auf der Matte eingeschlafen bin. Wenn ich länger drauf bleibe fängt es dann an unangenehm zu werden.

 

Für mich bedeutet diese Matte Entspannung pur. Und ich glaube, dass dadurch meine Verspannungen im Nacken – zumindest kurzzeitig – besser sind.
Ich kann nur jedem raten, es einmal auszuprobieren und sich aber nicht von dem Gefühl abschrecken lassen das man hat wenn man mit der Hand drauf geht. Das tut auch mir weh und ich finde es äußerst unangenehm!

Also traut euch!

Die Ferien sind vorbei!

Wenn ich mich früher nur auch so darüber gefreut hätte, dass die Ferien vorbei sind und der Unterricht wieder los geht. Aber damals hatte ich auch nicht Tanzen als Unterrichtsfach.

Heute ging es nach der Ferienpause wieder los mit dem Steppunterricht. Puh! Und nachdem ich wg. meiner Erkältung in der letzten Woche auch kein Training hatte kam ich heut mächtig ins Schwitzen.

Schirm rauf – Schirm runter – Schirm auf und wieder zu – Schritte dabei nicht vergessen. Vielleicht kann ich euch mal einen Ausschnitt zeigen was wir da so machen.

Jetzt aber mal zum Beweis, dass Tanzen auch als Workout und somit als Training durchgeht:

Auf dem Bild ist die Anzeige der Polar Flow App zu sehen nach einer Tanzsport-Einheit.
Polar Flow

Zusammen mit dem Rad fahren zuvor und danach macht das für heute gute 1000 kcal.


 

Jetzt hoffentlich nur noch gesund bleiben. Dann kanns am Donnerstag gleich weiter gehen.

Wenn schon kein Sport dann…

… wenigstens etwas gesundes und leckeres für Mittags kochen.

Ja mir gehts wieder soweit besser, dass ich schon wieder in die Arbeit gehen kann. Aber ich schniefe, schneuze und huste immernoch zu viel rum um mich selbst als wieder gesund einstufen zu können.

Aber dafür hab ich mir endlich mal wieder etwas vernünftiges für die Mittagspause gekocht: Couscous mit angebratenem Gemüse. Und das gleich in doppelter Portion damit ich am nächsten Tag nicht gleich wieder zu Suppe oder sonstigen ungesunden Alternativen greifen muss. Vielleicht hilfts ja auch zum gesund werden?